Perpetuum mobile

Eine Whatsapp-Nachricht von Frank B. 

„mahlzeit! gleich kommt foto (zeigt typisches „ewiges pedel“ das durch batterie und spule im fuss angetrieben wird) und textfoto. beides ausm schaufenster in freiburg. „deutsche ingeniere wolten 1996 ein perpetum mobile entwickeln…“ in meinem ddr- kinderbastelbuch galt diese „erfindung“ für schüler ab 10 als geeignetes bastelprojekt für einen verregneten nachmittach. 

von hieraus isses bis nach pisa kürzer als nach berlin. vielleicht liegts ja daran“

„… was dem geneigten schööler als energieerhaltungssatz eingetrichtert wird, straft der südwestdeutsche mit ignoranz.“

#Fachkräftemangel

Aua macht schlauer

Auf dem gerade in Hamburg zu Ende gegangenen Chaos Computer Congress [32C3] des Chaos Computer Clubs [CCC] fand eine Lesung mit dem Titel „Grundrechte gelten nicht im Weltall!“ statt, in der die absurdesten Momente aus den NSAUA-Befragungen den Kongressbesuchern fein aufbereitet präsentiert wurden. Aua macht schlauer weiterlesen

Big Lebowski

Ich bin absolut davon überzeugt, dass der Film „Big Lebowski“ mindestens eine große Lektion enthält. Nur welche? Dass man die Widrigkeiten des Lebens und den (bekackten) Wahnsinn der Welt nicht zu ernst nehmen sollte? Das ja wohl auf jeden Fall! Nur wie? Die Welt dreht durch und wir sind mittendrin. Wie soll man da so gelassen wie der Dude bleiben? Ein paar Dude-Gene täten uns allen heute wohl gut, den Weltenlenkern erst recht. Was machen schon ein bisschen Gras und ein paar White Russian, wenn  sich das Leben ansonsten um Bowling und Frieden anstatt um Terror und Krieg dreht?

Wetten, dass …

Derzeit geistert ein Artikel von The Intercept durch das Netz und soziale Medien, in dem steigende Börsenkurse von Rüstungsunternehmen nach den Terroranschlägen von Paris am Abend des 13. November beschrieben werden. In der Veröffentlichung werden die Kurse von Firmen wie etwa Raytheon, Northrop Grumman, Lockheed Martin und General Dynamics angeführt – allesamt US-amerikanische Unternehmen.

Wetten, dass … weiterlesen

Terror

Die Verbreitung von Angst und Schrecken durch ausgeübte, menschenverachtende Gewalt, also Terror, zur Erreichung von politischen, religiösen oder wirtschaftlichen Zielen nennt sich Terrorismus. So genannte Kollateralschäden gibt es dabei nicht, jeder auftretende Schaden ist beabsichtigt, wird gebilligt oder zumindest nicht mit aller Sorgfalt vermieden.
Terror weiterlesen

@USA

Wenn ich das schon lese: „USA fordern Griechenland-Kompromiss“
Wie wäre es, wenn Ihr hochverschuldeten und kriegstreibenden Penner zur Abwechslung das Maul halten würdet?! Da geht Euch wohl der Arsch auf Grundeis, wenn Tsipras und Putin eine Pipeline planen. Recht so!

Verpisst Euch von all Euren Militärstützpunkten außerhalb Eures eigenen Landes! Kümmert Euch um Euch eigene Krise und lasst den Rest der Welt in Ruhe!

#HAMMERHACKEBEILKETTENSÄGE

Deutschland, der Waffenhandel, die Lügen

Es gibt leider nur noch wenige TV-Formate im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, die positiv erwähnenswert sind. Planet Wissen gehört absolut dazu. Das ist Bildungsfernsehen – leider nicht zur prime time!

Einschüchtern zwecklos – vom Kampf gegen den Waffenhandel