Concert of the universe

Wie bereits angekündigt, fand vorgestern Abend in der Berliner O2-World das lang ersehnte Konzert der britischen Band Depeche Mode statt. Seit über 30 Jahren mittlerweile sind sie aktiv, haben über 100 Millionen Platten verkauft, und doch ist jedes Konzert einzigartig – so auch das 9. Januar 2010, doch dazu später. Das erste Berlin-Konzert dieser Tour im Olympiastadion hatte ich mir nicht angesehen – wir sind ja hier nicht in Pasadena 🙂

Concert of the universe weiterlesen

09.01.2010

Da wird es passieren – Depeche Mode kommen nach Berlin in die O2-World und werden ihr Zusatzkonzert geben. Den Auftritt am 10.06.2009 im Olympiastadion hatte ich mir geklemmt – zu groß, zu geringe Chancen auf vernünftigen Sound und gute Sicht. Umso mehr freue ich mich auf die O2-World, die für ihre gute Akustik bekannt ist. Obendrein gibt’s noch einen weiteren Grund zur Freude. Als Vorband werden Nitzer Ebb, die Pioniere aus den glorreichen Zeiten des E.B.M. auf der Bühne stehen und den Saal richtig rocken! Das wird ein Fest…

Diverses

Also ich finde die Sounds of the Universe von Depeche Mode gar  nicht so schlecht wie einige sagen – jedenfalls nach dem ersten Hördurchgang. Demnächst dazu sicherlich mehr. Die Nicht-Teilnahme Deutschlands und einiger anderer Staaten an der Anti-Rassismus-Konferenz finde ich hingegen äußerst peinlich, den Grund dafür noch peinlicher – auch dazu später sicher mehr. Steinmeiers Wahlkampfpapier – naja, auch wieder so’n Ding – dazu vielleicht auch später nicht viel mehr. Wer diesen Mann wählt… der sollte sich jedenfalls über Frau Merkel nie aufgeregt haben…

wieder UFOs gesichtet…

…diesmal am 12. Juli 2006 in der Waldbühne Berlin.
Depeche Mode – die Helden des Synthie-Pop gaben bei schwülen 30° Celsius das Hauptkonzert des Sommerteils ihrer „Touring the angel 2005-2006“-Turnee – die Zusatzkonzerte fanden, bzw. finden am 28. Juni und 13. Juli statt, das Winterkonzert gab es am 18. Januar im Velodrom.

wieder UFOs gesichtet… weiterlesen