Evolution

An einem Computer zu arbeiten ist für viele Menschen alltäglich geworden. Dank sinnvoller Eingabegeräte und einer grafischen Benutzeroberfläche (GUI) lassen sich Aufgaben intuitiv erledigen. Mit der Maus navigieren wir über die Oberfläche und wählen oder markieren wir Inhalte, starten Anwendungen, bewegen Fenster und Arbeitsbereiche hin und her. Neu sind Touchscreens, die direkte Eingaben auf dem Monitor ermöglichen. Dabei werden jedoch häufig Inhalte durch die Hände verdeckt. Wie der nächste Schritt in der Evolution der Peripherie aussehen könnte zeigt 10GUI, ein neuartiges Konzept für die Interaktion von Mensch und Computer vom Designer Robert Clayton Miller.

Evolution weiterlesen

Schneeleopard

Snow Leopard oder OS X 10.6 heißt das neue Betriebssystem von Apple, das noch bessere 64-bit-Unterstützung bietet, wodurch sich Bearbeitungszeiten teilweise erheblich verkürzen sollen. Außerdem lässt es sich wesentlich schneller installieren, verbraucht nur halb so viel Speicherplatz auf der Festplatte, verteilt Prozesse noch effektiver auf mehrere Prozessorkerne und überhaupt… Upgrade-Preis von 10.5 dezente 29 Euro – sehr schön! Ab September…

Switcher

Für Umsteiger (und solche, die es werden wollen) von Windows auf Mac (Switcher), zu denen ich seit Anfang des Jahres auch gehöre, bringt die c’t in ihrer nächsten Ausgabe einen Extra-Bericht, der vom Umstieg und seinen Folgen handelt. Wie migriert man am leichtesten seine Kontakte auf den Mac? Wie nutzt man zusätzliche Software und woher bezieht man diese? Windows (und Linux) auf dem Mac – wie geht das? Switcher berichten von ihren Erfahrungen und gegen Ratschläge. Ab Montag im Handel…

High Speed Keynote

Apples Keynotes sind meist sehr aufschlussreich, was Neuerungen in der Mac-Welt angeht, doch muss man sich eben ein wenig Zeit nehmen. Nicht so bei Mahalo Daily, einer kleinen Filmschmiede, die ihre Streifen auch via Youtube präsentiert. Die Hawaianer haben die letzte Keynote auf 60 Sekunden zusammengeschnitten – und es ist alles drin!. (gelesen bei Inquirer)

Software für den Mac

Internet und E-Mail, Audio und Video, Office, Programmierung und der Umgang mit Dateien – das sind die Felder, in denen ich Software benötige. Für den Windows-PC gibt es da eine reichliche Auswahl an Programmen, die häufig auch in Open-Source- oder auch als Freeware-Varianten vorliegen. Denn wer bezahlt schon gern für etwas, dass er mit vergleichbarem Funktionsumfang und äquivalenter Benutzerfreundlichkeit erhalten kann? Doch wie sieht es für die Macs von Apple aus?

Software für den Mac weiterlesen