all in one

Hier ein Tipp (danke c’t) für alle Windows-Nutzer, die ja doch hin und wieder ihr System neu aufsetzen und sich dann über die umständliche Beschaffung und die anschließende Installation all der Programme kümmern müssen, die sie vorher auf dem PC hatten. Ninite.com ist eine Seite, auf der man die gewünschten Applikationen aus einer Liste wählt und sich dann ein Installationsprogramm herunterlädt, das genau die gewünschten Programme auf dem Rechner installiert. Nicht schlecht!

Seltsames unter Windows

Direktvergleiche sind ja immer gut. In diesem Fall fiel ein Unterschied auf, der gar nicht existieren dürfte. Es handelt sich um die Hintergrundfrabe im Internet Explorer im Vergleich zum Firefox und anderen Browsern wie Opera und Safari. Während die drei letzten ein exaktes Weiß zeigen (bei CSS-Angabe background: #fff; oder white) bekommt man vom IE ein vergilbtes #f8fcf8.

Hat jemand eine Erklärung dafür?

Switcher

Für Umsteiger (und solche, die es werden wollen) von Windows auf Mac (Switcher), zu denen ich seit Anfang des Jahres auch gehöre, bringt die c’t in ihrer nächsten Ausgabe einen Extra-Bericht, der vom Umstieg und seinen Folgen handelt. Wie migriert man am leichtesten seine Kontakte auf den Mac? Wie nutzt man zusätzliche Software und woher bezieht man diese? Windows (und Linux) auf dem Mac – wie geht das? Switcher berichten von ihren Erfahrungen und gegen Ratschläge. Ab Montag im Handel…

c’t special Windows

Für Nutzer der immer noch am weitesten verbreiteten Betriebssystemfamilie des Universums gibt es 29. September ein c’t special zum Thema Windows. Der Qualität einer anderen Ausgabe dieser Serie zum Thema Mac nach zu urteilen, wird auch dort wieder umfassend Interessantes zur Verfügung gestellt. Neben Tip(p)s zum Konfigurieren aller möglicher Parameter gibt es reichlich Hinweise auf zumeist kostenlose Software-Lösungen, die den PC-Alltag vereinfachen. Hilfe zur Selbsthilfe und Sicherheit sind die großen Schwerpunkte. Für 8,50 € gibt es damit ein Heft, in das der Nutzer auch nach dem ersten Durchblättern öfter hineinschauen wird.

Edison lebt

Thomas Alva Edison – Erfinder vieler nützlicher Dinge, war wohl das inspirierende Moment für die Leute von Verdiem, einer Firma, die bisher ein kommerzielles Stromsparprogramm für Rechner namens Surveyor herstellte. Es wird vor allem von Firmen eingesetzt, in denen viele PCs verwendet werden. Dabei verbraten die Rechner zig Kilowattstunden, die nicht nur eine Menge Geld kosten, sondern in der Regel auch bei ihrer Erzeugung der Natur und somit uns allen einen gehörigen Schaden zufügen.

Edison lebt weiterlesen

Feuerfuchs 3

Firefox-LogoEnde Juni wird er dann wohl endlich zu haben sein – der Firefox 3. Schneller, sicherer, gesteigerte Performanz und Produktivität wird da vollmundig versprochen – warten wir es ab. Bislang bin ich mit der 2er Version auf PC und Mac sehr zufrieden. Während Firma Mikroweich in Redmond am Internet Explorer 8 bastelt, holt die Mozilla Foundation also zum Rundumschlag aus. Das Datum der endgültigen Veröffentlichung wird in Kürze auf Spreadfirefox.com erscheinen. Dort möchte man einen Weltrekord brechen – nämlich den der meisten Downloads innerhalb der ersten 24 Stunden nach Bereitstellung. Bis jetzt waren fünf Beta-Versionen und ein Release Candidate (RC) herausgegeben worden. Ein zweiter RC wird noch kommen, bevor es dann ans Eingemachte geht. Ein Fahrplan für den vierten Fuchs steht auch schon fest – so schnell geht das…